TC Deuten 1980 e.V. - Birkenallee 65 - 46286 Dorsten - Tel. 02369/22701
TwitterLive-Ticker

Finde uns auf Facebook

Aktuelles Tenniswetter


Berichte und Ergebnisse

Sponsoren

Links

tennisshop24 tennisservice24

Tennisplanet


TennisDRIVE!

theLeague

Hier geht's zum Ligenportal des Westfälischen Tennisverbandes (Klick).

Besucherzahl

Aktuelles vom TC Deuten

Sechs (!) westfälische Titel gehen nach Deuten

05. November 2018

Deuten. Die Juniorinnen des TC Deuten haben bei der 60. Westfälischen Jugendmeisterschaft für ein historisches Ergebnis gesorgt. Von acht zu vergebenen Titeln in den Juniorinnen-Konkurrenzen holten die jungen Spielerinnen des Sparkasse-Vest-Nachwuchsteams sechs Titel nach Deuten...Weiterlesen

Bei der Siegerehrung strahlten Hannah Eifert (U12), Louisa Völz (U16) und Pauline Hirt (U18) um die Wette. Alle drei Nachwuchsathletinnen hatten am vergangenen Wochenende beim wichtigsten Turnier im Westfälischen Tennisverband (WTV) das Double geholt, gewannen also in ihrer Altersklasse den Einzel- und Doppelwettbewerb.

Hannah Eiferts Schlüsselmoment war der Halbfinalsieg gegen die topgesetzte deutsche Nummer acht, Lea von Kozierowski vom TC BW Halle. Mit einer fulminanten Leistung zog die 12-jährige Gahlenerin nach einem klaren Zwei-Satz-Sieg ins Finale gegen Jule Braig ein. Doch mit dem Druck im Endspiel hatte Eifert zunächst Probleme, schloss viel zu überhastet die Ballwechsel ab und verlor folgerichtig den ersten Satz mit 4:6. Als sie bereits 1:4 im zweiten Satz hinten lag und kaum jemand mehr einen Pfifferling auf Hannah Eifert gesetzt hätte, zeigte Braig eine kurze Schwächephase, die Eifert zu einer beeindruckenden Aufholjagd nutzte. Mit 6:4 gewann sie den zweiten Durchgang und ließ der am Boden zerstörten Braig danach keine Chance mehr (6:0). Einen Tag zuvor hatte Hannah Eifert bereits mit ihrer Partnerin Linn Gördes den Doppeltitel eingefahren und sorgte damit für einen perfekten Einstand bei ihrem neuen Club.

Louisa Völz (Jahrgang 2004) war in der U16-Konkurrenz an Position eins gesetzt und wurde ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Im Finale bezwang sie Liva Yildiz vom Westfalenligisten TC Parkhaus Wanne-Eickel 6:0/6:4, den Doppeltitel holte sie zusammen mit Maja Jung aus Versmold.

Fast schon gewohnt siegreich war Pauline Hirt (Jahrgang 2002) in der Altersklasse U18, obwohl die Deutener Regionalliga-Spielerin auch noch in der U16 hätte starten dürfen. Zunächst fuhr sie souverän zusammen mit Anne Elisa Zorn den Doppel-Titel ein, einen Tag später schlug sie ihre Doppelpartnerin im Endspiel 6:2/6:4. WTV-Vizepräsidentin Gerti Straub lobte Pauline Hirt für ihre sehr starken Leistungen und unterstrich, dass Siege in einer höheren Altersklasse bei den Meisterschaften des Landesverbandes eine absolute Ausnahmeerscheinung sind.

Das Jahr 2018 endet damit für die Jugendabteilung des TC Deuten mit insgesamt neun westfälischen Meistertiteln, zwei Vize-Titeln und zwei dritten Plätzen. Für den Club von der Birkenallee ebenfalls ein historisches Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar:

(optional)
(optional)