TC Deuten 1980 e.V. - Birkenallee 65 - 46286 Dorsten - Tel. 02369/22701
TwitterLive-Ticker

Finde uns auf Facebook

Aktuelles Tenniswetter


Berichte und Ergebnisse

Sponsoren

Links

tennisshop24 tennisservice24

Tennisplanet


TennisDRIVE!

theLeague

Hier geht's zum Ligenportal des Westfälischen Tennisverbandes (Klick).

Besucherzahl

Aktuelles vom TC Deuten

Bronze bei den Westdeutschen Meisterschaften

16. September 2019

Deuten. Mit einem dritten Platz bei der Westdeutschen Meisterschaft der U18-Juniorinnen ist das Sparkasse-Vest-Nachwuchsteam des TC Deuten aus Gladbeck zurückgekommen. Kurz nach der Auslosung gab es bei den Deutener Mädels zunächst lange Gesichter...WEITERLESEN

Der Titelverteidiger TC Bredeney, der mit voller Kapelle antrat, hatte versäumt, seine belgische Nummer vier, die an beiden Tagen nur einen Punkt abgab, in die Deutsche Jugendrangliste einstufen zu lassen. Dementsprechend musste Schiedsrichter Erwin Wagner der Importspielerin bei der Setzung die höchstmögliche Ranglistenposition zuweisen, was zum Ergebnis hatte, dass Bredeney trotz seiner herausragenden Spielerinnen nicht gesetzt wurde. Deuten erwischte das schlechtmöglichste Los und so kam es bereits im Halbfinale zur Wiederholung des Endspiels aus 2018.

Und wieder waren der Westdeutsche Meister aus Essen und der Westdeutsche Vize-Meister aus Deuten nach den Einzeln gleichauf. Deborah Muratovic (2) und Louisa Völz (3) hatten für Deuten gewonnen, während Deutschlands Nummer 2 der U18-Rangliste, Mina Hodzic, Pauline Hirt (1) vom Platz schoss und auch Anna Beßer (4) gegen eine enorm clever spielende Belgierin Michelle van Mool keine Chance hatte.

Leider wiederholte sich auch in den Doppeln die Dramaturgie von 2018. Deuten spielte mutig und phasenweise begeisternd auf, insbesondere die erst 13-Jährige Hannah Eifert verdiente sich auf dieser großen Bühne Bestnoten. Aber die Effektivität der Essenerinnen in den entscheidenden Phasen der Partien war beeindruckend und lehrreich zugleich. Am Ende wanderten beide hart umkämpften Doppel auf das Essener Konto und Deuten blieb nur das Spiel um Platz drei.

Gegen den HTC SW Bonn rotierte Deuten und brachte anstatt Pauline Hirt Hannah Eifert an Position vier ins Spiel. Eifert als auch ihre Teamkameradin Louisa Völz (2) brachten Deuten mit 2:0 in Front, Debbie Muratovic (1) und Anna Beßer (2) erhöhten auf 4:0. Auch die Doppel von Pauline Hirt / Hannah Eifert (1) und Louisa Völz / Anna Beßer (2) wanderten auf das Deutener Konto. Mit einem 8:0-Sieg beschloss das Team eine herausragende Jugend-Sommersaison, in der unter dem Strich neben dem dritten Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften die Westfälische Mannschaftsmeisterschaft, die Vize-Meisterschaft in der Münsterlandliga der U18/2 sowie insgesamt vier Westfälische Einzel- und Doppeltitel sowie drei Westfälische Vize-Titel auf das Konto des TC Deuten wanderten.

Schreibe einen Kommentar:

(optional)
(optional)